Mittwoch, 17. November 2010

Backen mit Julia - Spitzbuben

Hallo Beautys!

Für die liebe Lilas kommt hier das Rezept meiner Plätzchen, die ich euch diese Woche gezeigt hatte. Es handelt sich dabei um meine aller aller liebsten Lieblingsplätzchen - Spitzbuben.


Zutaten und Zubehör

300g Mehl
80g Zucker
175g weiche Butter
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
Marmelade
Puderzucker

Rührgerät oder Küchenmaschine
Schüssel
Mehl
Nudelholz (alternativ eine "runde" Flasche)
Ausstecher (alternativ 1 großes und 1 kleines Glas oder Dose)
Backpapier
Ofen ;)


Anleitung:

Mehl, Zucker, Butter, Ei und Vanillezucker in die Schüssel geben und auf mittlerer Stufe zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Das kann eine Weile dauern, da er, wie Plätzchenteig nun mal so ist, nicht so "flüssig" ist wie normaler Kuchenteig. Nach dem Verrühren den Teig noch einmal mit den Händen kräftig durchkneten. Den fertigen Teig (nach Bedarf) in Frischhaltefolie eingewickelt 1 Stunde im Kühlschrank kühlen. Dies bewirkt, dass der Teig für das folgende Verarbeiten ein wenig fester ist. Ich bin jedoch der Meinung, dass er nach dem ersten ausrollen schon wieder Zimmertemperatur angenommen hat und nicht unbeding sein muss.
Die Arbeitsfläche mit ein wenig Mehl bestäuben, damit der Teig nicht kleben bleibt. Den Teig in zwei Hälften teilen. Die erste Hälfte mit dem Nudelholz auf circa 3mm Dicke ausrollen. Die Dicke könnt ihr je nach Vorliebe variieren, denkt jedoch daran, ihn nicht zu dick zu machen, da ihr am Schluss zwei ausgestochene Teile aufeinander legt. Ich bevorzuge eine Dicke von guten 2mm. Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Plätzchen ausstechen, dabei darauf achten dass ihr die gleiche Menge an Böden (ohne Loch) und Deckeln (mit Loch) ausstecht. Solltet ihr zum Beispiel Gläser zum Ausstechen benutzten, nehmt das große Glas und steche bei jedem zweiten mit dem kleinen Glas ein Loch in die Mitte. Die Plätzchen auf ein Backpapier geben und auf mittlerer Höhe 10min backen bis sie goldgelb sind.
Die Plätzchen ein wenig abkühlen lassen und die Böden mit Marmelade bestreichen. Ihr könnt die Marmelade verwenden, die ihr möchtet. Ich selbst mag "saure" Marmeladen, da ich die Kombination aus saurer Marmelade und süßem Plätzchen mit Puderzucker so sehr liebe. Meine Favoriten sind Waldbeer oder Sauerkirsch. Ihr könnt aber auch auf Nutella zurückgreifen. Nun nur noch vorsichtig die Deckelchen auf die Böden drücken, Puderzucker draufstreuen und Marmelade trocknen lassen - fertig!


Frohes Backen und Genießen!

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ohhhhh!!!!! Vielen Dank für die mühe *knuddl* hört sich an als ob ich sie auch hinbekomme ;) ich werde berichten^^ :*

    AntwortenLöschen
  2. Bitte bitte, gern geschehen! Freut mich, dir eine Freude gemacht zu haben! Dann bin ich ja mal gespannt, ob klappt! *daumendrück*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...